Wie oft zum Hundefriseur?

Wie oft sollte denn ein Hund eigentlich zum Hundefriseur?

Dies lässt sich nicht pauschal beantworten und ist schlichtweg von der jeweiligen Hunderasse und dem Pflegeeinsatz des Hundebesitzers abhängig. 

 

Hierzu ein kleiner Überblick:

 

Langhaarige Hunde benötigen als wichtigste Pflegemaßnahme tägliches BÜRSTEN und KÄMMEN um eine geordnete Fellstruktur und ihre schöne Optik zu erhalten. Wird ein Langhaarhund nicht oder zu selten gekämmt, kann das Fell schnell verfilzen und verknoten.

Es sollte bereits im Welpenalter mit der täglichen Pflege begonnen werden.

Ein weiteres Augenmerk ist auf die Felllänge zu legen, da sich bei zu langem Behang am Körper und an den Beinen Schmutz, Laub, Gräser und Gehölz im Fell ansammelt. Deshalb sollten die betreffenden Stellen regelmäßig mit Hilfe einer Schere auf die gewünschte Länge zurück geschnitten werden. Auch die Unterseite der Pfoten gehören immer wieder frei geschnitten, dabei kann man auch gleich die Krallenlänge kontrollieren und gegebenenfalls kürzen.

Hundefriseurbesuch: Zwischen 1 – 3 Monaten empfehlenswert 

 

 

Hunde mit Deckhaar und Unterwolle

Hunde die haaren wie z.B. alle Retriever, Hovawarth, Schäferhunde, Neufundländer, Berner Sennen, Collies, Border Collies, Nordische Rassen, Leonberger, Owtscharka, Pekinese, Japan Gin, uvm ...

Der Rhythmus für die professionelle Pflege lässt sich bei diesen Hunden nicht verallgemeinern. Die Fellqualität (viel oder wenig Unterwolle) eventuelle Verfilzungen sowie die Pflegeleistung des Besitzers beeinflusst wesentlich den Zeitraum zwischen den Besuchen beim Hundefriseur. 

Hundefriseurbesuch: Zwischen 2 - 3 Monaten, mindestens jedoch 2 x jährlich beim Fellwechsel 

 

Trimmhunde wie z. B. Westis, viele Terrier, alle Schnauzer, viele rauhaarige Rasse- und Mischlingshunde besitzen ebenfalls Deckhaar und Unterwolle. Diese Haare leben 8 bis 16 Wochen, das tote Deckhaar fällt jedoch nicht aus, sondern bleibt in der Haut stecken und verhindert ein Nachwachsen des neuen Deckhaares. Ihr Hund kratzt sich oder er fängt mit der Zeit an fürchterlich zu haaren. Hier sollte das tote Deckhaar durch Handtrimmen (Auszupfen) schmerzlos entfernt werden. Bei regelmäßiger Pflege entsteht ein so genanntes "rolling coat" 

Hundefriseurbesuch: je nach Hund zwischen 8 - 12 Wochen 

 

 

Bei Spaniel und Settern bleibt wie bei Trimmhunden das abgestorbene Deckhaar im Follikel stecken und sollte zum Erhalt des schönen glänzenden Fells herausgezupft werden um das Nachwachsen des neuen Deckhaares zu gewährleisten. Weiters erhält der Hund einen Schnitt gemäß dem Rassestandard.  

Hundefriseurbesuch: alle 8 Wochen

1 Gilt für Lieferungen in folgendes Land: Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: Liefer- und Zahlungsbedingungen
2 Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus.