Über mich

Auf dieser Seite möchte ich mich Ihnen gern ein bißchen näher vorstellen.

 

Mein Name ist Birgit Blumenstein, ich bin 47 Jahre jung, verheiratet und bin Mutter zwei Kinder im Alter von 17 und 21 Jahren.

Ich liebe Hunde, schon so laaaaang ich denken kann, und daher gehören auch 4 Fellkinder zu meiner Familie. 

Alle Themen rund um den Hund finde ich total spannend, und so gibt es auf diesem Gebiet auch nichts, was mich nicht interessiert. 

 

Schon als ich Kind war hatten meine Eltern eine Münsterländer Hündin, die mich meine gesamte Kindheit hindurch begleitet hat. 

Während meiner Pubertät musste sich unsere "Heidi" oft meine Sorgen, Nöte und den ersten Liebeskummer von mir anhören.

 

Ein Irisches Sprichwort lautet:

 

„Hunde kommen in unser Leben, um zu bleiben.

Sie gehen nicht fort, wenn es schwierig wird, und auch,

wenn der erste Rausch verflogen ist, sehen sie uns noch

immer mit genau diesem Ausdruck in den Augen an.

Das tun sie bis zu ihrem letzten Atemzug.

Vielleicht, weil sie uns von Anfang an als das sehen,

was wir wirklich sind:

Fehlerhafte, unvollkommene Menschen.

Menschen, die sie sich dennoch genau so ausgesucht haben.

Ein Hund entscheidet sich einmal für den Rest seines Lebens.

Er fragt sich nicht, ob er wirklich mit uns alt werden möchte.

Er tut es einfach.

Seine Liebe, wenn wir sie erst verdient haben, ist absolut.“

 

Emma kam und veränderte mein Leben

 

Auf die Idee mich als Hundefriseurin ausbilden zu lassen bin ich erst einige Zeit nach dem Einzug unserer Hündin "Emma" gekommen.

Emma ist ein Bearded Collie.

Bearded Collies sind langhaarige Hunde, die nicht geschnitten/geschoren oder getrimmt werden. Unter ihrem kräftigen zottigen und harten Deckhaar ist das dichte, wollige, beinahe schon flauschige Unterfell.

 

Ich liebe Emmas langes Fell und mir war auch von Anfang an klar, dass die langen Haare dieses Plüschmonsters viel Pflegeaufwand bedeuten.

Sie zu bürsten hat mich von Anfang an entspannt.

Es macht mir auch viel Freude zu sehen, wie aus einer kleinen wuscheligen Tümpeltussi, welche sich gerade noch auf einer Wiese das ganze Gestrüpp ins Fell eingearbeitet hat, eine wahre Schönheit enstehen kann.

Nach der Fellpflege ist Emma immer ganz stolz, und läuft mit erhobenem Schwänzchen hüpfend umher, als wenn sie wüsste, wie hübsch sie wieder aussieht und ihr Fell wieder im Wind flattert.... 

 

Im Laufe der Zeit habe ich mich neben meiner normalen hauptberuflichen Tätigkeit als Versicherungskauffrau immer mehr mit Fellbeschaffenheiten, deren Eigenschaften und auch Eigenarten beschäftigt.

Mir war vorher gar nicht bewusst, dass es bei den verschiedenen Rassen doch so große Unterschiede gibt und man hierbei doch einiges beachten muss.

 

Nach und nach habe ich mir dann für die Fellpflege zuhause geeignetes Equipment angeschafft.

Angefangen mit auf das jeweilige Fell unserer Hunde abgestimmte Bürsten und Kämme, über einen kleinen klappbaren Trimmtisch, einen speziellen Hundeföhn (Blower) und eine einfache aber sehr praktische Hundebadewanne für den Hausgebrauch.

Alles nur, um mir selbst die Arbeit mit der Fellpflege so gut es geht zu erleichtern.

 

Nachdem ich dann an einem Wochenende im Januar 2018 ein "Fellspectakel Bürsten-Seminar" besucht hatte um meine Techniken zu verfeinern und Tipps und Tricks von Profis zu erlernen, war es ganz um mich geschehen.

Der Gedanke auch andere Hunde professionell "aufzuhübschen" reifte immer mehr und so war irgendwann die Idee zunächst einmal in meinem Kopf "geboren" Hundefriseurin zu werden und meine grundsätzlich vorhandene kreative Ader darin auszuleben. 

 

Wieder vergingen ein paar Wochen, aber der Gedanke ließ mich nicht mehr los, und so habe ich mich nach einer geeigneten nebenberuflichen Ausbildungsstelle dafür umgesehen und schlussendlich auch gefunden.

Meinen Mann und meine Kinder habe ich dann quasi vor "vollendete Tatsachen" gestellt und meinen in mir bis ins Detail ausgereiften Plan präsentiert.

 

Entgegen meiner anfänglichen Skepsis, haben alle sofort positiv reagiert, sich sogar bereit erklärt mich in jeglicher Hinsicht zu unterstützen.  

 

Und so folgte schlussendlich der Beginn meiner Ausbildung zur Fachkraft "Hundepflege und Gesundheit" bei Marleen Schaumberger "Lebensglück" in Großenkneten. 

Mir macht es unglaublich viel Spaß und ich habe viele nette, motivierte und liebenswerte Menschen kennengelernt, die Hunde genauso lieben wie ich. Marleen ist zudem eine tolle Ausbilderin mit dem Herz am rechten Fleck. Ich habe bisher viel bei ihr gelernt, und viele Anregungen und Eindrücke von dort mitgenommen.

Ich besuche zusätzlich weiterhin Lehrgänge um mich fortzubilden, denn, wie sagt man so schön,  "man lernt ja nie aus" 

 

Seit September 2018 bin ich dabei meine Ausbildung zur "Zertifizierten Ernährungsberaterin" mit der Fachrichtung "BARF" zu machen. 

Unter dem Menü "Qualifikationen" können Sie meine bisherigen Weiterbildungen einsehen und weiter verfolgen, denn, wie sagt man so schön: Stillstand ist Rückschritt

 

Haben Sie Fragen, Anregungen, Wünsche oder möchten sich einfach nur mal informieren, sprechen Sie mich gern an.

 

Viel Spaß beim weiteren Stöbern auf meiner Internetseite, die ich stets aktuell halten werde.

 

 

Birgit Blumenstein